Musikgarten%20EMG_2590_a%20-%20klein_edi

Schön, dass du da bist und
herzlich willkommen
in der Welt der Klänge!

Das bewährte Eltern-Kind-Konzept zur

musikalischen Früherziehung von Geburt

bis zum fünften Lebensjahr.

Sooooooommerpause
31.07.2021 - 31.08.2021

In dieser Zeit bin ich weiter für euch erreichbar. Habt jedoch Verständnis, dass es möglicherweise etwas länger als sonst dauert bis ich antworte. Vielen Dank!

RASSELBA.JPG
MUSIKGA3.JPG
Musikgarten EMG_1764_a - klein.jpg

Für mich ist es eine wundervolle Aufgabe und Herzensangelegenheit Kindern Musik schon quasi in ihre Wiege zu legen. Ich möchte ihre angeborenen musikalischen Fähigkeiten zu rhythmischen Bewegungen und Gesang aufgreifen und sie schon frühzeitig in die Welt der Klänge begleiten.

 

Im StehrNKLANG Musikgarten kann dein Kind mit dir gemeinsam, frei von jedem Leistungsgedanken, ganz spielerisch und altersgerecht, Musik erleben und wahrnehmen. Fühle dich eingeladen Musik zu einem festen Bestandteil eures Familienlebens werden zu lassen. Je früher ein Kind mit Musik in Berührung kommt, umso wahrscheinlicher ist es, dass sich nachhaltig der Zugang zur Musik bildet und dein Kind sich von Musik durch sein Leben begleiten lassen wird.

Und ganz nebenbei lernt dein Kind schon allererste Dinge für sein Sozialverhalten in einer Gruppe (Beispielsweise: "Bleibe ich jetzt auf meinem Platz bei Mama sitzen, kommt das Instrument ganz sicher auch zu mir und ich darf darauf spielen." ODER "Nur wenn ich das jetzt abgebe, dann kann auch gleich was Neues kommen.".). Natürlich gibt es aber auch immer wieder Elemente zum Sausen und frei bewegen! Außerdem erlebt ihr ganz bewusst qualitative, gemeinsame Zeit, könnt gemeinsam Lachen und zur Ruhe kommen und lernt noch dazu Gleichgesinnte aus eurer Umgebung kennen.

Und übrigens - hast du das gewusst?

Singen macht nicht nur Spaß, sorgt nicht nur für gute Stimmung und Lebensfreude. Es kann noch viel mehr! Es fördert körperliche und seelische Gesundheit und hat Heilungspotential. Dein Stresslevel sinkt, dein Herz entspannt sich. Eine Vielzahl an Hormonen wird beim Singen ausgeschüttet, wie z. B. Endorphine (Glückshormone), Melantonin (Besser-Schlafen-/Jungbrunnen-Hormon), Oxytocin (Schmuse-Bindungshormon/Angstlöser), DHEA (Jugendhormon) und Immunglobulin A (Krankheitsabwehr/Krebsabwehr). Die positive Wirkung von Musik auf Intelligenz und Konzentration sowie auf die emotionale und soziale Kompetenz ist in den letzten Jahren vielfach beschrieben worden. So ist der Musikgarten eine Bereicherung für alle Teilnehmer/innen!

Musikgarten EMG_1747_a - klein.jpg
Musikgarten MAEDCHE2 - klein.JPG